Passivhaus macht Schule - Sanierung eines Gymnasiums auf Passivhausstandard

nach der Sanierung (Bild: Müller+Mizera Architekten)
Fassaden-PV-Anlage (Bild: Müller+Mizera Architekten)

Kategorie: öffentliche Gebäude
Leuchtturmprojekt für: Sanierung einer Schule auf Passivhausstandard
Bauherr: Kreisverwaltung Donnersbergkreis
Standort des Gebäudes: Kirchheimbolanden (Rheinland-Pfalz)
Baujahr: 1963/64, erweitert 1972, Bauteil D wurde 2000 aufgestockt
Beginn der Sanierungsmaßnahme: Juni 2009, Ausführung in vier Bauabschnitten während des laufenden Betriebes
Fertigstellung der Sanierungsmaßnahme: 2012
Investitionskosten: 13.469.000,00 Euro

Eckdaten
Etagen: 2-4 geschossig
Eingänge: 4
Nutzfläche:
    Vor der Sanierung: 9.021,50 m²
    Nach der Sanierung: 9.155,03 m²

 

vor der energetischen Sanierung

nach der energetischen Sanierung

Endenergie in kWh/(m²a)

X

38,4

Primärenergie in kWh/(m²a)

X

76,9

CO2-Emission kg/(m²a)

46

18,9

Heizungssystem

statische Heizflächen.
Gas-Brennwertkessel mit 750 kW Leistung und Niedertemperaturkessel mit 750 kW Leistung

statische Heizflächen (Röhrenradiatoren) mit elektrischen Stellantrieben und Raumthermostat. Temperaturregelung über Gebäudeleittechnik. Regelbereich der Thermostatventile <= 1 K. Abschaltung der Heizung bei geöffneten Fenstern. Frostschutzfunktion

Warmwasserbereitstellung

5 Liter Wasserboiler an allen Entnahmestellen

dezentrale Warmwasserbereitung über elektronische Durchlauferhitzer

Lüftungsanlage

X

kontrollierte Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Volumenstromregelung über Präsenzmelder und CO2-Fühler

 

U-Werte der Bauteile nach der energetischen Sanierung 
Außenwand:
Bereich vorgehängte Holzbauteile U = 0,119 W/m²K
Bereich Wärmedämmverbundsystem U = 0,097 W/m²K.

Dach:
Bereich Satteldach = oberste Geschossdecke U = 0,114 W/m²K
Flachdach über Verwaltung U = 0,077 W/m²K

Fenster:
Kunststofffenster U = 0,73 W/m²K
Anpressfassade U = 0,73 W/m²K

Bodenplatte:
Bodenplatte U = 0,176 W/m²K

Wissenswertes über das Gebäude
Fassaden- PV-Anlage: ca. 45.500 kWh/a
Dach-PV-Anlage: ca. 90.000 kWh/a

Kontakt
Müller+Mizera Architekten
Bennhauser Str. 15
67814 Dannenfels
Fon: +49 (0) 6357 - 12 12
Fax: +49 (0) 6357 - 319
info@remove-this.mueller-mizera-architekten.de
http://www.mueller-mizera-architekten.de

 

zurück zu den Leuchtturmprojekten

07.05.2013 Energieverbrauch in Europa vergleichbar

Mit der neuen Datenbank ENTRANZE können nun Daten zum Gebäudebestand, Eigentumsstruktur und Energiebedarf mit anderen europäischen Ländern verglichen werden. Wer nun selbst ein wenig...
[mehr]

26.09.2012 Tagungsrückblick: Energie & Kommunen - eine Aufgabe für die Zukunft!

Städte, Gemeinden und Landkreise stehen vor einer Aufgabe für die Zukunft: sie müssen sich der Herausforderung der Klimaschutzziele stellen. Wie sind die Voraussetzungen für eine klimaverträgliche...
[mehr]

30.06.2012 Energieeffizienz anstatt Energiearmut!

Ein Schwerpunkt des deutsch-französischen Projekts „Grenzüberschreitendes Netzwerk Energieeffizienz/Erneuerbare Energien“ (ENEFF) ist der Erfahrungsaustausch im Bereich sozialer Wohnungsbau und...
[mehr]